Die Auflösung

Vor einer Woche stellte ich ein leckeres Tomaten-Zwiebel-Soßen-Rezept, herkömmlich zubereitet, vor. Wer hat es versucht, im Thermomix umzusetzen? Meine Lösung seht Ihr heute.

Tomaten-Zwiebel-Gemüse aus dem Thermomix

2 Portionen; gut dazu passt auch Reis (170 g für 2 Personen)

10055

  • 1 Gemüsezwiebel, in Achteln (275 g)
  • 2 Knoblauchzehen (12 g)
  • 2 Tomaten (215 g)

Gemüse in den Mischtopf geben und zerkleinern (4 Sek./Stufe 4.5).

  • 65 g Wasser
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Flüssigkeiten hinzufügen und garen (25 Min./100°C/Stufe 2/Linkslauf).

  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 10 g Reismehl (selbst gemahlen)
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1/3 TL gem. Kümmel
  • 30 g Tomatenmark
  • 20 g Honig
  • 10 g Peperoniessig (oder Apfelessig)
  • 70 g Wasser

Trockene und nicht-trockene Zutaten jeweils in einer kleinen Schüssel verrühren.

10055a

Erst die Flüssigkeit in den Thermomix geben, dann die trockenen und verrühren (10 Sek./Stufe 2,5). Dann zum Eindicken aufkochen (3 Min./Varoma/Stufe 1/Linkslauf).

10055b

Es hat uns beiden genauso gut geschmeckt wie aus der Pfanne. Die Farbe war etwas heller. Es ging einfacher als in der Pfanne, weil ich nichts per Hand zerkleinern und keine Soße im Magic vorbereiten musste. Das klappte aber nur, weil ich das Rezept bereits gut kannte. Das bestärkt mich wieder einmal in der Erfahrung, dass ich bekannte Rezepte sehr gut und bequem im TM herstellen kann, Experimente aber weniger geeignet sind – die Mengen lassen sich optisch schlechter abschätzen (es sah total wenig aus!) und das Abschmecken ist deutlich umständlicher.

Kalt in den Herbst

Rohkost-Suppen sind seit der „flächendeckenden“ Einführung starker Mixer gerne gesehene Gäste auf dem Tisch. Dies ist ein weiteres Beispiel, diesmal aus dem Thermomix, mit leckerer Rote Bete – ein Gemüse, dass  ich, wie viele andere auch, vor meiner Essensumstellung nur gekocht aus dem Glas kannte. Welch ein Verlust!

Rote Bete-Suppe vitamixisiert

Reicht für bis zu 3 Personen

rb

375 g Rote Bete (netto)
1 kleiner Apfel (90 g)
1 TL Salz
1-2 MS Vanille *
1-2 MS Zimt *
2 EL Olivenöl
20 g Sonnenblumenkerne
10 g Zitronenfleisch
1 TL Meerrettich in Öl (selbst eingelegt)
350 g Wasser

Deko:
etwas glatte Petersilie
ein paar Kokosstreifen

Herstellung im Vitamix. Es geht auch mit anderen Püriergeräten – da wird es aber nicht so glatt, die Suppe hatte die Konsistenz leicht geschlagener Sahne!

Alle Zutaten außer dem Wasser in den Vitamix geben. Auf kleiner Stufe zerkleinern, dann höher drehen. Das Wasser hinzugeben, auf höchster Stufe gründlich pürieren. Auf 3 Suppenteller verteilen, mit etwas glatter Petersilie und ein paar Kokosstreifen dekorieren.

* Ergänzung:
Vanille und Zimt sind keine Rohkost. Umgerechnet auf die Gesamtmenge halte ich das für vertretbar, wer jedoch ganz genau sein möchte, sollte diese Gewürze nicht verwenden.

Schokomarzipan roh

Ergibt etwa 20 Pralinen
Alle Zutaten müssen Rohkostqualität haben; die Kakaobohnen müssen außerdem aus biologischem Anbau stammen, da sie sonst stark mit Pestiziden verseucht sein können.

Es gibt viele Variationen von süßen Kugeln in der Rohkost und auch in der Vollwertkost. Optisch sind sie sich natürlich ähnlich, aber der Geschmack ist jedes Mal anders.

Wer sehr genau bei der Rohkost sein möchte, lässt die Vanille weg, denn Vanille gibt es nicht wirklich in Rohkostqualität.

Schokokugeln

kakao

  • 30 g Kakaobohnen
  • 200 g ungeschälte Mandeln
  • 1/2 TL gem. Vanille
  • 85 g Honig oder 70 g Agavendicksaft
  • 20 geschälte Pistazien

Kakaobohnen in einem kleinen Mixer fein mahlen (z.B. in einem Mr. Magic, ca. 30 Sek). Mandeln ebenfalls fein mahlen (in einem Mixer oder im Thermomix). Die trockenen Zutaten gründlich miteinander mischen und den Honig unterkneten.

Im Thermomix geht das wie folgt:
Mandeln 40 Sek. auf Stufe 6 und 10 Sekunden auf Stufe 10 mahlen. Auf Stufe 4 die anderen trockenen Zutaten unterrühren. Honig hinzugeben und 1 Minute auf der Knetstufe verkneten.

Zwischen den Händen Kugeln rollen und in Papierförmchen setzen. Jeweils eine geschälte Pistazie hineindrücken. In eine Plastikdose mit Deckel füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Macht was draus :-)

Am Samstag habe ich eine sehr leckere Tomaten-Zwiebelpfanne mit Soße hergestellt, ganz konventionell in Pfanne und mit dem Magic Maxx. Aber halt: Das würde auch im Thermomix gehen! Wer wagt sich daran? Der Geschmack lohnt! Das Rezept ist für 2 Personen geeignet.

Tomaten-Zwiebel-Pfanne mit Nudeln

10050a

Alle Angaben sind netto. Als Gemüsepfanne * 30 Min.:

  • 10 g Sonnenblumenöl
  • 55 g Wasser
  • 1 TL Blumenkohlgrünpesto (hier zu finden) oder ein anderes Würzpesto
  • 1 Gemüsezwiebel (210 g), gewürfelt
  • 2 größere Knoblauchzehen, in Scheiben (10 g)
  • 2 Tomaten (245 g), klein geschnitten

10050

Im Magic Maxx, flaches Messer, eine Soße mixen aus:

  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 gute Prise Pfeffer
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 30 g Tomatenmark
  • 20 g flüssiger Honig oder anderes Süßungsmittel
  • 1 geh. TL Reismehl (10 g) (im Thermomix auf Vorrat hergestellt)
  • 1/4 TL gem. Kümmel
  • 10 g Apfelessig
  • 50 g Wasser

Unter das Gemüse rühren und aufkochen.  Parallel dazu die Nudeln kochen und unterrühren.

* Das Prinzip der Gemüsepfanne:

Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kleinste Einstellung wählen und angegebene Zeit dünsten, ohne den Deckel abzuheben. Erst nach dem Kochen salzen und würzen.

Ein Dip zu Warmem aus dem Ofen

Kartoffeln und Kürbis aus dem Ofen liebe ich sehr. Es ist einfach zuzubereiten und ich kann die Zeit nutzen, parallel dazu einen Salat oder Gemüse zu machen. Manchmal reicht aber auch ein Dip. Hummus eigent sich da sehr schön, aber mit einem starken Mixer ergibt auch roher Blumenkohl einen schönen glatten Dip.

Blumenkohl-Dip

2 Portionen

freitag

  • 180 g Blumenkohl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 15 g Zitronenfleisch
  • 4 g Salz
  • 20 g Cashewnussmus (gekauft)
  • 50 g gekochte rote Linsen
  • Deko: etwas Petersilie

Im Vitamix mithilfe des Stößels zu einer glatten Creme verabeiten und auf zwei Schüsselchen verteilen. Mit Petersilie dekorieren.

Dazu gab es bei mir:

Kürbis- und Kartoffelspalten gebacken

2 Portionen
Mit Gorgonzola-Kürbis (könnte auch „Sweet Dumpling“ heißen, so Info einer Leserin)

gorg

  • 165 g Gorgonzola Kürbis in 4-5 Spalten (jeder andere Kürbis eignet sich ebenfalls)
  • 275 g Kartoffel, in knapp 1-cm-dicken Scheiben
  • 4-5 g Sonnenblumenöl
  • 2 g Salz

Kürbis und Kartoffeln auf ein Blech leben (bei mir eine 28-cm-PerfectClean-Pizzaform). Mit Öl bepinseln und mit Salz bestreuen. In den kalten Ofen schieben und 25 Min. bei 220°C backen.

Es geht auch komplett ohne Öl, das Gemüse wird dann nur ein wenig „matter“.

 

Kekse gefällig?

Kekse kommen immer gut, Überraschungsbesuch birgt keine Schrecken und ein kleiner Nachtisch steht somit auch immer parat.

Knusperkekse

knusper-1

  • 70 g Mandeln
  • 100 g gekochte rote Linsen
  • 130 g Ahornsirup oder flüssiger Honig
  • 1/2 TL Vanille
  • 2 EL Kichererbsenmehl *
  • 50 g Haferflocken (vorzugsweise frisch geflockt)
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 70 g Buchweizen

Mandeln, Linsen, Süßungsmittel und Vanille möglichst fein pürieren (30 Sek./Stufe 5; 2 Sek./Stufe 10 (oder Turbo); 15 Sek./Stufe 6). Vanille und Kichererbsenmehl hinzufügen, einarbeiten (15 Sek./Stufe 5) und mit den restlichen Zutaten verkneten (30 Sek./Stufe 1; 30 Sek./Stufe 2; 15 Sek./Stufe 3 oder Knetstufe).

Die Masse z.B. in eine Pizzaform (28 cm; PerfectClean, eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt) geben und mit einem Spatel gleichmäßig in der Form verteilen. Spatel ab und zu mit Wasser benetzen. Mit dem Spatel Stücke nach Wunsch vorzeichnen (ca. 3 x 4 cm).

* Kichererbsenmehl ist auch ein gutes Dickungsmittel für Soßen. Ich habe daher immer einen kleinen Vorrat bereitstehen. Im TM lässt es sich leicht herstellen: 1 Minute mahlen auf Stufe 10.

knusper-2

Ofen auf 150 °C (Heißluft) vorheizen und 30 Min. backen, bis die Kekse goldbraun sind. Die Kekse sind recht brüchig, daher vorsichtig von der Unterlage entfernen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

knusper-3

Vegetarisch, Vegan, Vollwertig