Falsche Hackfleischsoße

Gehacktessoße mit Hirse

  • 3 Zwiebeln, geschält und halbiert (195 g netto)
  • 50 g Wasser
  • 3 Tomaten (270 g), halbiert oder geviertelt
  • 300 g Champignons
  • 200 g Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 geh. TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL gem. Kümmel
  • 30 g Honig oder Ahornsirup
  • 1 EL Apfelessig
  • 50 g Tomatenmark
  • 20 g Wasser

Zwiebeln zerkleinern (10 Sek./Stufe 4) und mit 50 g Wasser dünsten (9 Min./110°C/Stufe 2). Champignons hinzufügen und zerkleinern (5 Sek./Stufe 5). Anschließend die Tomaten zugeben und ebenfalls zerkleinern (5 Sek./Stufe 4). 200 g Wasser, Salz und Gewürze zugeben und garen (15 Min./98°C/Stufe 1, Linkslauf).

Tomatenmark, Essig und 20 g Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren, unter die heiße Soße rühren lassen (max. 1 Min./Stufe 3/Linkslauf). Abschmecken und ggf. nachwürzen.

Dazu gab es bei uns Rosinenhirse.

2

1

Advertisements

7 Kommentare zu “Falsche Hackfleischsoße”

  1. Richtig tolle Soße mit ordentlich was drin zum satt werden.
    Folgende Anmerkungen:

    Ich habe nur 15 Gramm Honig rein – 30 Gramm erschien mir sehr viel…

    Die Zwiebeln hab ich noch 2 Mal auf Stufe 5 für 5 Sekunden zusätzlich gemixt (nach dem runter schieben). Das war noch supergrob. Oder war das so beabsichtigt für die Konsistenz später.

    Ich hab noch 1 EL Öl und eine Knoblauchzehe ergänzt 😉

    Als Beilage Rosinenhirse heißt dann, dass Du das generell eher süßlich angelegt hast, oder?

    Gefällt mir

  2. Bei den Zwiebeln war eine etwas gröbere Konsistenz mein Ziel, richtig 🙂
    Süßlich angelegt klingt nach großem Plan im Hintergrund. Den habe ich nur ganz selten, meistens richte ich mich nach dem Geschmack oder was mir gerade so durch den Sinn geht.

    Gefällt mir

  3. Lustig ironisch 😉

    Es wäre hilfreich zu erfahren, ob Du das Rezept eher klassisch Richtung Bolognese kreiert hast oder als Süßspeise? Das war mir nämlich nicht ganz klar aufgrund der Überschrift-Zutaten-Korrelation…

    Gefällt mir

    1. Das war nicht ironisch gemeint. – Nein, keine Süßspeise. Das „falsch“ bezieht sich nur auf das Hackfleisch. Herzhaften Speisen, gerade bei Soßen mit Tomaten, tut ein Schuss süß sehr gut, finde ich. Das habe ich vor der Vollwertzeit auch schon gemacht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s