Hülsenfrüchte

Gekochte rote Linsen

Man kann im Thermomix Hülsenfrüchte kochen, wenn man dann Geduld hat 😉 Die habe ich nicht. Alle länger kochenden Hülsenfrüchte, die vorher eingeweicht werden müssen wie Kichererbsen, weiße Bohnen usw., koche ich im Schnellkochtopf.

Ganz gut kann man rote Linsen im Thermomix kochen. Das ist auch für alle die wichtig zu wissen, die an meinem neuen Buch interessiert sind. Ich habe die roten Linsen mittlerweile zu einem ähnlichen Grundnahrungsstoff wie die Stützcreme gemacht. Wer also gedenkt, mein neues Buch zu kaufen, ist gut beraten, sich einen Vorrat an roten Linsen in den Schrank zu legen. 🙂

Übrigens gilt ein altes Vollwertvorurteil gegenüber roten Linsen nicht mehr. Ihr könnt es selbst ausprobieren: Rote Linsen keimen teils wunderbar, obwohl sie geschält sind. Das gilt interessanterweise nicht nur für Bio-Ware.

8718

Ich koche sie im Topf, dasselbe Prinzip gilt aber auch für die Thermoküchenmaschine, wo man 50 g mehr Wasser nehmen sollte.

Im Topf

  • 1 Teil rote Linsen
  • 2 Teile Wasser

Aufkochen (Achtung! die Linsen schäumen), einmal durchrühren und auf kleinster Einstellung 20 Minuten quellen lassen. Bitte mit Deckel kochen.

Im Thermomix

  • 1 Teil rote Linsen
  • 2 Teile Wasser
  • + 50 g Wasser

20 Minuten, 100°C, Stufe 2.

Man die Linsen auch im Garkorb zubereiten:

  • 100-200 g rote Linsen
  • 1070 g Wasser

Gekocht: 20 Min./110-100 °C/Stufe 1-2. Auch hier schäumt es kräftig! Eventuell hilft auflegen einer „Kochblume“.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s