Frühlingssuppe

Natürlich kann ich Kartoffel, Möhren und Zwiebel auch im Mischtopf zerkleinern, weniger Wasser hinzugeben und dann kochen. So aber kann dieses Gemüse garen, ohne ständig „bewegt“ zu werden und frühzeitig die Nährstoffe ins Wasser zu geben. Das übriggebliebene Kochwasser eignet sich hervorragend als Garflüssigkeit für andere Speisen, z.B. für Gemüsepfannen.

Möhrencremesuppe mit Spinat-Topping

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten; 2 Teller

1476

  • 1 Kartoffel (75 g)
  • 2 Möhren (175 g)
  • 1 Zwiebel (ungeschält 50 g)
  • 65 g Spinat
  • 500 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühextrakt
  • 1 TL Kräutersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Cashewnussmus

Kartoffel unter fließendem Wasser sauber bürsten und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Möhren in Scheiben schneiden. Alles in den Gareinsatz des Thermomix geben. Spinat in den Varomaaufsatz legen. Wasser und Gemüsebrühextrakt in den Mixtopf schütten, Gareinsatz und Varoma einsetzen. 16 Min. bei Einstellung Varoma, Stufe 2 garen lassen. Spinat beiseite legen. Von der Kochflüssigkeit 300 g aufbewahren. Gemüse, Salz, Pfeffer und Cashewnussmus in den Mixtopf geben und pürieren (10 Sek./Stufe 6). 300 g Kochwasser hinzugeben, nochmals pürieren (10 Sek./Stufe 6). Suppe in Teller füllen und Spinat darauflegen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s