Ich liebe Kartoffelpüree

Wenn man als Vollwertler Sojaprodukte meidet, weil sie industriell stark verarbeitete Produkte sind, und außerdem den Konsum von tiereiweißhaltigen Zutaten ebenfalls vermeiden möchte (sei es aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen), ist es schwer, ein richtig leckeres Kartoffelpüree zu kochen. Dank der von mir so geliebten Stützcreme ist es mir gestern geglückt. Das Püree hätte noch etwas cremiger sein dürfen, aber das ist Geschmackssache, viele mögen auch den „festen“ und formbaren Püree.

Kartoffelpüree

2 Portionen
Nach dem Grundkochbuch für den TM5, Seite 183.

1

  • 505 g geschälte, mehlig kochende Kartoffeln, in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnitten (waren voller Keime und runzlig, daher geschält)
  • 200 g Standardpflanzenmilch (oder Stützcreme und Wasser im Verhältnis 150 : 450, im TM 30 Sek./Stufe 3 gemixt)
  • 1 gestr. TL Salz
  • etwas gem. Muskatnuss
  • 60 g Standardpflanzenmilch
  • 15 g Mandelmus

Rühraufsatz in den Mischtopf einsetzen. Kartoffeln, Milch und Salz in den Topf geben und ohne Messbecher garen (25 Min./98°C/Stufe 1). Muskat, Pflanzenmilch und Mandelmus hinzufügen, Messbecher einsetzen und pürieren (30 Sek./Stufe 3). Sofort servieren.

Bei mir gab es dazu ein schlichtes Kohlrabigemüse.

f2

Ein wenig problematisch ist die restlose Entnahme, während das Püree noch heiß ist.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Ich liebe Kartoffelpüree”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s