Vorratsdressing ohne Öl

Auf den ersten Blick ist der Nussanteil hoch und die Frage könnte auftauchen: Das soll fettreduziert sein? Ja, ist es. Es handelt sich hierbei um ein Konzentrat. Zu Zweit kommen wir damit häufig länger als zwei Wochen aus, und wir essen in der Woche jeden Mittag einen großen Salat, am Wochenende einen kleinen. Zurzeit stelle ich die Rohkost im Thermomix her, da kommt 1 EL Vorratsdressing unten rein, das sind 40-45 g, dazu dann 450-500 g Gemüse. Das ist saftig genug und deutlich weniger, als wenn ich den Salat „mit der Hand“ herstelle. Nun kann ja jeder ausrechnen, wie viel Nüsse in 40-45 g dieses Dressings pro Person enthalten sind.

Man kann das Dressing auch im Thermomix herstellen, meiner Erfahrung nach ist es dann nicht ganz so fein, was aber kein Nachteil sein muss. Allerdings empfiehlt es sich dann, den Knoblauch zu schälen. Für den Thermomix empfehle ich 1 Min. auf Stufe 10 laufen lassen.

Rucola-Haselnussdressing

9133

Im Vitamix schlagen, bis es cremig und lauwarm ist:

  • 150 g Haselnusskerne
  • 150 g Apfelessig
  • 40 g Rucola
  • 25 g Salz
  • 1 g gem. schw. Pfeffer
  • 20 g Tamari (kann entfallen)
  • 60 g grüne Rosinen
  • 250 g Wasser
  • 10 g Knoblauch, ungeschält

Wird im Kühlschrank fester.

Ich verwende fast ausschließlich grüne Rosinen, weil sie erstens aromatischer sind und zweitens zu den ganz wenigen Rosinen gehören, die nicht geölt werden.

 

Advertisements

15 Kommentare zu “Vorratsdressing ohne Öl”

  1. Ich finde diese Dressings super, dein Sonnenblumendressig habe ich schon 3 x gemacht. Heute habe ich dieses Rezept grad nach gemacht. Statt Hasel- habe ich Walnüsse genommen, Rucola und den Tamari weggelassen. Schmeckt super. Ich esse mittags 500 bis 600 g Salat und komme 7 bis 10 Tage mit den Dressings aus. Am Abend brauche ich dies Dressing nochmals 4 x/ Woche für ca. 300 g Salat. Ich finde die Menge Nüsse ok, wenn ich bedenke wie viel Öl ich sonst auf diese Menge Salat genommen habe. Ich fülle immer mit Wasser auf 900 ml auf, da ich grad schütten will und nicht wieder rühren. Ich stelle die Salate per Hand her.

    Gefällt mir

        1. Könnte auch an den Nüssen liegen, Erntezeit, Hersteller usw. Ich habe mir mal eine ganze Fuhre Plätzchen mit gemahlenen Walnüssen versaut, seitdem bin ich vorsichtig geworden.

          Gefällt mir

          1. Da hast du wahrscheinlich Recht. Ich bekomme schon seit Jahren meine Walnüsse von meiner Marktfrau. Wenn ich sie dann knacke, sind sie noch ganz hell und schmecken superköstlich. Sie sind bio und der Preis ist die Hälfte vom Preis Bioladen. Ich bin da auch sehr dankbar. Ich kaufe immer einen Vorrat, den ich in Kornboxen verstaue.

            Gefällt 1 Person

  2. Hab’s heute gemacht im vitamix – halbe Menge mit Petersilie und rukkola und getrockneter Aprikose aus Mangel an Rosinen .
    Mir schmeckts super!!
    Ist dein Buch auch für nur-vitamix-besitzer?

    Gefällt mir

    1. Die Rezepte sind zwar für den Thermomix beschrieben in der Herstellung, aber es gibt auf Anhieb nichts, das mir einfiele, das ohne Thermomix nicht geht. Insoweit denke ich, dass ich deine Frage guten Gewissens mit „Ja“ beantworten kann 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s