Tiramisu vegan

Das Rezept habe ich für veganen Besuch erarbeitet. Die Ölmenge möchte ich bei Gelegenheit noch reduzieren. Aber die ganze Familie hat mit viel Gusto zugegriffen, es blieb nichts übrig! Und das, obwohl sie alle – Normalesser – wussten, dass dies ein Experiment ist, was normalerweise schon zu Vorurteilen führt 🙂

Tiramisu

5616piece

Teig:

  • 50 g Weizen
  • 50 g Dinkel
  • 30 g Soyabohnen (oder weiße Bohnen; Soyabohnen nur die vom Biohof Lex!)
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Carobpulver
  • 60 g Kokosraspel
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g Sonnenblumenöl
  • 100 g grüne Rosinen
  • 125 g Wasser

Weizen, Dinkel und Bohnen mischen und fein mahlen. Mit Salz, Carob, Kokosraspeln und Backpulver (evtl. sieben) mischen. Öl mit Rosinen und Wasser im Vitamix steif schlagen. Den Teig mit einem Rührlöffel gründlich verrühren und ca. 10-15 Min. stehen lassen. Auf einem mit Dauerbackfolie ausgelegtem Backblech mit der Hand zu einem Rechteck von 8-10 mm Höhe auseinanderdrücken. In den kalten Ofen geben und 15 Min. bei 160 °C (Heißluft) backen. Noch heiß in Rechtecke (ca. 3×4 cm) streichen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Der Teig wird für eine Schüssel (13 x 18 cm) nicht ganz benötigt. Reste eignen sich lecker als Kekse.

„Kaffee“:

  • 25 g Nacktgerste
  • 7-8 g Kakaonibs
  • 270 g Wasser
  • 1 kleine Prise Salz

Gerste rösten, bis sie teils poppt und deutlich dunkler ist. Abkühlen lassen und fein mahlen. Mit 50 g Wasser mit dem Schneebesen vermischen, aufkochen und portionsweise 150 g Wasser hinzugeben. Kakaonibs im kleinen Mixer mahlen, unterrühren, aufkochen. Dann 70 g Wasser kalt unterrühren. Wenn Flüssigkeit überbleibt, mit dem Rest Mascarpone im Vitamix verquirlen und als Basis für andere Süßspeisen oder Kakao verwenden. Wem das zu lästig ist, greift zu Getreidekaffee.

„Mascarpone“:

  • 100 g grüne Rosinen
  • 100 g gekochte Soyabohnen (ca. 30-35 g Rohware) (s.o.)
  • 80 g Sonnenblumenöl
  • 30 g Cashewnussmus
  • 50 g Wasser

Zutaten im Vitamix zu einer glatten Creme schlagen.

Die Teigstücke in den noch warmen Kaffee tauchen, die Lasagneform damit auslegen und noch ein paar Teelöffel Flüssigkeit daraufgeben. Knapp die Hälfte der Creme daraufstreichen, mit neuen getauchten Kuchenstücken eng belegen und den Rest der Creme darauf verstreichen.

5616Schichten

In den Kühlschrank stellen und kalt mit Kakaopulver bestreuen.

5616compl

5616cut

Advertisements

4 Kommentare zu “Tiramisu vegan”

  1. LeckerLeckerLecker. Ich möchte SOFORT probieren!!!
    Warum geht das nur mit Lex-Sojabohnen. Ich kriege hier nur welche von Rapunzel. HEUL.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s