Sommerfrüchte in Sommereis

Papaya-Eis mit Kick

5606

Im Vitamix (0,9 L-Becher) pürieren:

  • 1 Banane geschält & in Stücken (110 g netto)
  • 10 g dünne Ingwerscheiben (ungeschält)
  • 25 g Cashewnüsse
  • 50 g Wassermelone (ohne Schale, aber mit Kernen)

Die Wassermelone habe ich hinzugegeben, weil sonst nicht genug Masse im Becher war, um alles zu pürieren, was wegen des Ingwers erforderlich ist. Wer also sowieso keinen Ingwer hinzugibt oder eine doppelte Portion zubereitet, kommt vielleicht ohne aus. Eine andere Melonensorte geht natürlich auch. Anderes Obst würde ich nicht empfehlen (Beerenfrüchte), weil sie den zarten Papayageschmack überdecken.

Dann mit dem Stößel bis zum Auftreten der Raute einarbeiten:

  • 235 g Papaya tiefgekühlt
  • 90 g Eiswürfel

Die Papaya hatte ich zwar vor dem Einfrieren in Stücke geschnitten, weil sie aber so sehr safthaltig ist, ließen sich diese nicht auseinanderbrechen. Das benötigte dann schon ganz schön viel Kraft, um diesen dicken Eisklumpen (ca. 10 x 10 x 3-5 cm) im Vitamix mit einzuarbeiten. Da möchte ich den Hochleistungsmixer sehen, der daraus ein wirklich schönes Eis bekommt und dabei nicht den Überhitzungsschutz anwerfen muss und blockt 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s