Verwendung von Paranusstartar

Im Rezept selbst wird gar kein Mixer verwendet – aber die Soße braucht Stützcreme (hier) und einen Paranusstartar (hier). Ich kann das Essen wirklich sehr empfehlen, ich bedauerte nur, dass ich die Portionen so bescheiden angelegt hatte. 🙂

Bohnen-Zwiebelpfanne

2 Portionen

9976Mixer

  • 100 g Wasser
  • 200 g Kartoffeln in Scheiben
  • 205 g grüne Bohnen in 3-4 cm langen Stücken
  • 100 g Zwiebel, in grobe Scheiben geschnitten

Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kleinste Einstellung wählen (bei der das Wasser gerade noch kocht) und 17 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Die folgenden Zutaten für die Soße mit einem Löffel verrühren:

  • 80 g Paranusstartar
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1-2 Prisen Pfeffer
  • 55 g Stützcreme

Vorsichtig unter das Gemüse rühren und aufkochen.

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Verwendung von Paranusstartar”

  1. Bohnen haben es bisher nie in meine Gemüsepfanne geschafft, ich dachte, ich mag die nicht – bis gestern. Mangels Tartar habe ich nur den ersten Teil des Rezepts gekocht, mit zusätzlich einer Kochtomate, etwas Gemüsebrühpulver und ein klein wenig Bohnenkraut. Oh war das lecker!! Jetzt reut es mich, dass ich gestern nur eine Handvoll Bohnen gekauft habe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s