Veganer Hackbraten

Eigentlich mag ich diese Fleisch-Ersatznamen nicht. Mir ist aber nichs Besseres eingefallen, um gleich ganz klar zu sagen, was es hier gibt. Veganer Riesenbratling? 😉

Auf meiner Webseite ist bereits ein „Hackbraten“ Rezept der Woche. Hier stelle ich nun die doppelte Portion mit bestimmten Verfeinerungen vor. Kommentar meines Essensgastes „Best ever! 10 points“.  Die Skala reicht von 1 bis 10 und die 10 wurde in mehreren Jahren bisher nur einmal für eine Süßspeise erreicht.

Dieses Mal habe ich, nach dem Tipp einer Freundin, frische Hefe genommen – da geht die Post richtig ab 😉

Veganer Hackbraten

20160730_172300

  • 125 g gemahlene Kichererbsen (TM 1 Min./Stufe 10)
  • 25 g Buchweizen, fein gemahlen (Mühle) (sollten sein 150 g Kichererbsenmehl, hatte nicht mehr genug)
  • 100 g gemahlene Pekannüsse (Magic Nutrition)
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen, abgezogen (8 g)
  • 2 kleine Zwiebeln, abgezogen (75 g)
  • 160 g Standardstützcreme (Rezept hier)
  • 80 g Apfelmark
  • 1 TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 2 Msp. Chilipulver
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 geh. TL getr. Thymian
  • 80 g gekochte rote Linsen
  • 25 g Tamari
  • 100 g Nackthafer, gemahlen (Stufe 2/9, Hawos Novum)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 g Wasser
  • Fett für die Form
  • Sesam für die Form

20160730_172856

Kartoffeln waschen, bürsten und in grobe Stücke schneiden. Mit Knoblauch und Zwiebel in den Mischtopf geben und zerkleinern (4 Sek./Stufe 5). Kichererbsenmehl, gemahlene Pekannüsse, Stützcreme, Apfelmark, Hefe, Salz, Pfeffer, Chilipulver, Paprikapulver, Thymian, Wasser, Linsen, Tamari und Hafer zugeben. Hafer im Wasser auflösen, ebenfalls zugeben und alles vermischen (30 Sek./Stufe 3). Evtl. mit dem Spatel nachhelfen. Im Mischtopf 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.

Ofen (Heißluft) auf 200°C vorheizen. Kastenform einfetten und mit Sesam ausstreuen. Hackmasse in die Form geben und 45 Min. bei 200°C backen.

Bei uns gab es dazu Bohnen-Paprika-Gemüse in Cremesoße.

20160730_172923

Advertisements