Abfälle gibt es nicht :-)

Der Vollwertler verwertet gerne alles. Gestern nun erstand ich einen Blumenkohl, der noch voll in sein Grün gewickelt war. Ich habe Blumenkohlgrün auch schon als Gemüse gekocht, aber darauf hatte ich gestern keine Lust. Was tun? Der Versuchung nachgeben und das ganze grüne Blattwerk wegwerfen? Nein, ich kann das nicht. 🙂 Für ein Pesto wird es immer noch reichen. Die Mischung lässt sich vorzüglich zum Verlängern von Dressings und Soßen verwenden.

Blumenkohlgrün-Pesto

1,5 Honiggläser; Herstellung im TM

20160905_164429

  • 410 g Grün vom Blumenkohl, grob vorgeschntten
  • 20 g Salz
  • 50 g Apfelessig
  • 35 g Sonnenblumenöl
  • 55 g Macadamia-Nussbruch

Das Grün vom Blumenkohl zerkleinern (8 Sek./Stufe 5). Die restlichen Zutaten hinzufügen und mischen (30 Sek./Stufe 8.5).

20160905_164323

In leere Honiggläser oder ähnliches füllen.

Sicher kann man das Öl auch weglassen, auf die Menge gesehen finde ich es vertretbar und ich erhoffe mir eine größere Haltbarkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s