Kürbissuppe

Kürbissuppen sind um diese Jahreszeit herum einfach ein Muss – wenn man gerne Kürbis und wenn man gerne Suppe isst. 🙂 Obwohl das Rezept auf Anhieb klassisch anmutet (Curry, Ingwer), war die Suppe etwas ganz Besonderes, der Kollege schwärmte noch drei Wochen lang davon.

Hokkaidosuppe mit Pistazien

2 Portionen; Thermomix

9848

  • 1 g Ingwer, fein gewürfelt
  • 1/2 TL mildes Currypulver
  • 30 g Wasser
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt (55 g)
  • 1 Knoblauchzehe (3 g), in Scheiben
  • 300 g Hokkaido, grob vorgeschnitten
  • 165 g Kartoffeln, grob vorgeschnitten
  • 500 g Wasser
  • 1/2 TL getr. Thymian
  • 40 g gekochte weiße Bohnen
  • 15 g Zitronenfleisch *
  • 6 g Essigpeperoni *
  • 1 TL Salz
  • 8 g gehackte Petersilie
  • 25 g Pistazien

Ingwer, Currypulver und Wasser garen (2 Min./Varoma/Stufe 2). Zwiebel und Knoblauch zugeben, nochmals garen (2 Min./Varoma/Stufe 2). Kürbis und Kartoffeln zugeben und klein schneiden (5 Sek./Stufe 5). Wasser in den Mischtopf geben, Thymian darüber streuen und garen (15 Min./100°C/Stufe 2). In der Zwischenzeit Bohnen, Zitronenfleisch, Essigpeperoni und Salz im Magic mixen. Suppe pürieren (20 Sek./Stufe 8), Petersilie unterziehen (10 Sek./Stufe 4) und die Creme einrühren (10 Sek./Stufe 4/Linkslauf). Pistazien hacken (3-4 mal im Magic „drehen“). Suppe auf zwei Schüsseln verteilen und mit Pistazien bestreuen.

* Zitronenfleisch ist eine Scheibe Zitrone ohne Schale, ohne Kerne. – Essigpeperoni sind in Essig eingelegte, in 1-2 cm Stücke geschnittene Peperoni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s