Es geht nicht ohne!

Ein Blog mit Rezepten ohne Hokkaidosuppe? Geht gar nicht. 😉 Hier ein besonders exzellentes Exemplar, vom Gast hochgelobt wegen Geschmack und Konsistenz. Ein warmes Brötchen dazu ist nicht zu verachten. 😉

Hokkaidosuppe mit Haselnüssen

2 Portionen

20161029_172713

  • 5 g Ingwer, fein gewürfelt
  • 1/2 TL scharfes Currypulver
  • 1 große Zwiebel, geviertelt (180 g)
  • 1 Knoblauchzehe (4 g)
  • 15 g Kokosöl
  • 415 g Hokkaido, grob vorgeschnitten
  • 120 g Kartoffeln, grob vorgeschnitten
  • 500 g Wasser
  • 1/2 TL getr. Rosmain
  • 40 g gekochte rote Linsen
  • 15 g Zitronenfleisch
  • 6 g Essigpeperoni
  • 4 g Zitronensirup (hier auf diesem Blog; der hält nun schon seit dem 13.8.!) (oder Honig)
  • 1/2 TL Tandoorigewürz
  • 1 TL Salz
  • 15 g gehackte Haselnüsse

Ingwer, Currypulver, Zwiebel und Knoblauch zusammen mit dem Kokosöl zerkleinern (5 Sek./Stufe 5) und garen (3 Min./Varoma/Stufe 2). Kürbis und Kartoffeln zugeben und klein schneiden (5 Sek./Stufe 5). Wasser in den Mischtopf geben, Rosmarin darüber streuen und garen (15 Min./100°C/Stufe 2). In der Zwischenzeit rote Linsen, Zitronenfleisch, Essigpeperoni und Salz im Magic mixen. Mit Salz, Sirup und Tandoori-Gewürz zugeben und die Suppe pürieren (20 Sek./Stufe 8), Suppe auf zwei Schüsseln verteilen und mit Haselnüssen bestreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s