Archiv der Kategorie: Frischkorngericht

Es ist Kaki-Zeit!

Kaki gibt es im Moment reichlich im Sonderangebot. Erstaunlich, wie sie sich über die letzten 15 Jahre ins Sortiment gebracht haben. Heute mal ein exotisches Frühstück – Kaki und Mango, beides aus dem Sonderangebot. 🙂 Und es zeigt wieder einmal – das Frischkorngericht ist so wandelbar und bietet immer wieder neue Möglichkeiten, optisch genau wie vom Geschmack her.

Mangopudding mit Biss

2 Portionen

10236

  • 2 EL Leinsamen
  • 4 EL Nackthafer
  • 10 g Zitronenfleisch
  • 2 Kaki (460 g), eine halbe als Deko zurückelgen
  • 1 kleine Mango (210 g)
  • 2 EL Buchweizen
  • 8 Mandeln
  • 4 Paranüsse

Leinsamen mit dem Hafer flocken, auf zwei Schüsselchen verteilen. Das Obst in grobe Stücke teilen und im Hochleistungsmixer pürieren, über das Getreide geben. Mit Buchweizen bestreuen. Die Kaki-Hälfte längs halbieren, in Ecken schneiden. Die Schüsseln mit Kakiecken und Nüssen wie im Foto gezeigt dekorieren.

Advertisements

Frühstück

Als Kind und Jugendliche habe ich gar nicht gefrühstückt. Dann Anfang der Dreißiger habe ich damit begonnen… und seitdem immer gerne Müsli gegessen. Die richtige Begeisterung für das „Müsli“ kam aber erst mit der Entdeckung des vollwertigen Frischkorngerichts. Das reicht von schlicht bis luxuriös. Heute hatten wir die absolute Luxusvariante, sogar mit Softeis oben drauf. Immer nach dem für Keywords so wichtigen Spruch „gesund und lecker“.  :mrgreen:

Frühstück bombastica

2 Portionen

20161014_071417

  • 25 g Cashewnüsse
  • 40 g getrocknete Mango (muss gute Qualität sein!)
  • 280 g Wasser
  • 4 EL Nackthafer, geflockt
  • 245 g tiefgekühlte Erdbeeren
  • 1 Banane (geschält 95 g), in Stücke gebrochen
  • 1 kleiner Apfel inklusive Kerngehäuse (125 g), geviertelt
  • 2 EL Sahne (Veganer lassen sie einfach weg)
  • 1-2 EL Maulbeeren als Dekoration

Cashewnüsse, Mango und Wasser im Vitamix zu einer glatten Creme schlagen (für andere Mixer vorher im Wasser 6-12 Std. einweichen). Vitamix nicht ausspülen. Haferflocken auf zwei Schüsselchen verteilen, Mangocreme darüber gießen. Das Obst in der angegebenen Reihenfolge mit der Sahne in den Vitamix geben und mit Hilfe des Stößels zu einem Softeis schlagen, in die Mitte der Mangocreme setzen. Mit Maulbeeren dekorieren.

 

Frühstück belebt den Tag

Das Vollwertler-Frühstück mit rohem Getreide wird mittlerweile häufig imitiert – „imitation is the sincerest form of flattery“, wie der Engländer sagt 😉 Die anderen Ernährungsrichtungen oder auch Diäten meinen dann immer Milch, Joghurt usw. drunter mischen zu müssen, weil wir ja Eiweiß für den Tag brauchen. Ah ja. Geht eben nix über veraltetes Wissen.

Das Frühstück mit dem frischen Korn ist enorm abwechslungsreich. Ich habe mal ein ganzes Buch dazu verfasst – und es wäre mir ein Leichtes, einen Nachfolger zu erstellen, wenn ich das wollte. Kein Frühstück ist wie das andere.

Himbeer-Träumchen

2 Portionen; die Gewichtsangaben sind „netto“, d.h. vorbereitetes Obst.

Himbeer

  • 2 EL Leinsamen
  • 4 EL Nackthafer
  • 2 EL einer Getreidemischung oder Roggen, Weizen, was gerade im Hause ist
  • 125 g Himbeeren
  • 90 g Banane
  • 105 g Apfel
  • 280 g frische Mango
  • Deko: 10 g Kokosmus
  • Deko: 30 g rote Johannisbeeren

Leinsamen mit dem Getreide flocken, auf zwei Schüsselchen verteilen. Das Obst in grobe Stücke teilen und im Hochleistungsmixer pürieren, über das Getreide geben. Dekorieren mit Kokosmus (in die Mitte geben) und Johannisbeeren.

Immer wieder Freitags

Bei mir gibt es jeden Morgen ein Frischkorngericht, meist mit Flocken, weil der Kollege das bevorzugt. Freitags hat sich eine Besonderheit etabliert: eine Mangocreme zwischen den Flocken und der oberen Obstschicht. Das ist durch die Verwendung von getrockneten Mangostücken nicht ganz im Sinne von Dr. Bruker, der zur großzügigen Verwendung von Rosinen sagte „Das Gericht heißt, Frischkorn-, nicht Trockengericht.“

Nun gut. Einmal in der Woche gönnen wir uns das 😉

Mangocreme

Für 2 Personen

  • 40 g getrocknete Mangoscheiben, in kleinere Stücke gerissen
  • 25-30 g Cashewnüsse
  • 280-300 g Wasser

Im Hochleistungsmixer schlagen, bis die Masse glatt ist, sie ist dann lauwarm. Auf dem Foto lugt die Mangocreme gerade noch am Rand heraus 😉

Die Qualität dieser Creme hängt ganz besonders von den Mangoscheiben ab! Da habe ich mich durch verschiedene Sorten durchprobiert, wirklich leckere Sorten habe ich nur bei zwei Onlineshops gefunden.

20160722_071203

Den gelierenden Effekt der Mangos kann man sich auch bei frischen Mangos oder auch für Puddings zunutze machen.

Wer einen anderen Mixer nimmt, sollte die in Stücke gerissenen Mangoscheiben mit den Cashewnüssen im Wasser einweichen, am besten über Nacht, und dann mixen, bis die Masse cremig ist. Beim Thermomix empfehle ich 1 Minute/Stufe 10.

Sommerfrühstück Zwei

Dieses Frühstück ist dem letztlich vorgestellten in einigen Elementen ähnlich, die Herstellung der Obstmasse erfolgt jedoch im Vitamix. Das geht sehr fix und mein Kollege schätzt die Püreekonsistenz mehr 🙂 Auch dieses Frühstück ist quasi noch warm, das für den Kollegen ruht noch im Kühlschrank, bis er um 7.45 Uhr kommt.

Erdbeer-End-FKG

IMG-20160714-WA0003

Flocken und auf 2 Schüsselchen verteilen:

  • 6 Nackthafer
  • 2 EL Leinsamen

Im Vitamix pürieren:

  • 280 g Erdbeeren, geputzt
  • 1 Nektarine, entsteint (135 g)
  • 2 Aprikosen, entsteint (100 g)
  • 2 kleine Bananen, geschält (125 g)

Auf das Getreide geben und dekorieren mit

  • 10 g Kokosraspeln
  • 1-2 TL grüne Rosinen

Kokosraspel und Rosinen sind in Rohkostqualität, damit das Frühstück „roh“ bleibt; grüne Rosinen bevorzuge ich nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch weil sie nicht geölt werden.

 

Mein Frühstück

Es ist quasi noch „warm“, ich habe es vor 30 Minuten gegessen, die Schüssel für den Kollegen steht noch im Kühlschrank 😉

Sommerfrühstück

2 Portionen

IMG-20160712-WA0003

Flocken und auf 2 Schüsselchen verteilen:

  • 4 EL Roggen
  • 2 EL Nackthafer
  • 2 EL Leinsamen

Im Thermomix mixen (13 Sek./Stufe 4):

  • 1 Apfel (175 g)
  • 2 kleine Nektarinen, entsteint (140 g)
  • 3 Aprikosen, entsteint (125 g)

Auf das Getreide geben und dekorieren mit

  • 16 Haselnüssen.

 

Eis zum Frühstück

Bei der Eiscreme ist der Vitamix als Gerät für mich die Nummer 1. Ich muss zwar tiefkühlen, aber ich bekomme mit wenigen frischen Zutaten und ohne Herumtricksen ganz einfach ein Eis, das es mit jeder Eisdiele aufnehmen kann. Selbstverständlich kann ich auch mit dem Thermomix ein Eis herstellen, aber es ist umständlicher und die Konsistenz ist selten so gut. Wer beide Maschinen besitzt, kann dies vermutlich bestätigen, auch wenn „eingefleischte“ Thermomix-Nutzer immer wieder behaupten, der Thermomix sei quasi die ideale Eismaschine.

Es geht auch mit dem Thermomix, es schmeckt auch lecker. In meinem Buch „Am besten vegetarisch“ gibt es am Ende sogar ein Special für Eis mit der Thermoküchenmaschine.

Frühstückseis für Zwei

Vegane Rohkost

Es gab Frühstückseis, meine Freundin E. kannte das noch nicht. Sie war hellauf begeistert und hat deutlich mehr als ihre Portion gegessen, was ich ihr aber nicht verraten habe – sie isst nämlich bewusst immer lieber weniger als eine Portion. Sie überlegt nun, ob sie nicht auch einen schicken Mixer braucht, der sowas kann :-)

4731

Vorbereiten (24 Stunden vorher):
  • 100 g Ananasstücke
  • 100 g Apfelstücke
  • 120 g Bananenstücke
  • Eiswürfel vorbereiten

Obst zusammen einfrieren.

Vorbereiten (ca. 12 Stunden vorher):
  • 50 g Cashewnüsse
  • 60 g Wasser

Nüsse im Wasser einweichen.

Morgens

  • eingeweichte Cashewnüsse
  • 3 EL Rotkorn- oder Purpurweizen, geflockt
  • tiefgekühltes Obst
  • 85 g Eiswürfel

Cashewnüsse mit Einweichwasser und Weizenflocken im Vitamix pürieren. Tiefgekühltes Obst und Eiswürfeln zugeben, mit dem Stößel zu Eis verarbeiten, bis die typische Raute erscheint.

Rotkornweizen ist nicht verpflichtend für dieses Rezept, jedes andere Getreide geht genauso gut.