Archiv der Kategorie: Suppen

Tomatensuppe

Ist so ein echter Renner, schmeckt immer und fast jedem. Klar, es gibt auch Ausnahmen, aber auf jeden Fall ist die Tomatensuppe ein Standard in der Gastronomie, und die werden schon wissen, warum. 😉

Tomatensuppe Thermofix

1-2 Portionen

4980

  • 300 g Tomaten, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, in große Ringe geteilt (60 g netto)
  • 1 Knoblauchzehe geschält
  • 5 g Ingwer, ungeschält
  • 200 g Wasser
  • 10 g Apfelessig
  • 15 g Tomatenmark
  • 10 g Nussmus (von Cashews oder Mandeln)
  • 5 g Ahornsirup oder Honig
  • Chilipulver nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 40 g Wasser
  • 1 EL Mohnöl oder anderes Nussöl

Tomaten, Zwiebel, Knoblauchzehe, Ingwer und Wasser in den Mischtopf geben und zerkleinern (10 Sek./Stufe 5). Anschließend kochen (12 Min./100°C/Stufe 2), wenn es deutlich blubbert, auf 90°C stellen.
Essig, Tomatenmark, Nussmus, Honig, Chili, Pfeffer, Wasser und Öl zugeben und pürieren (20 Sek./Stufe 10).

Im Winter kann man statt frischer Tomaten auch eine Dose Tomaten, stückig, verwenden.

 

Advertisements

Roh ist lecker.

Zucchinisuppe mit Blumenkohlröschen

Hauptmahlzeit für 1 Person (2 Suppenteller);  100 % Rohkost

Die frische Kost muss nicht immer ein Salat sein 🙂

3720

  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Chilipaste oder 1 Msp. Chilipulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Kürbiskernöl aus ungerösteten Kernen, kaltgepresst (oder Sonnenblumenkernöl)
  • 250 g Zucchini (netto)
  • 150 g Wasser
  • ca. 100 g Blumenkohlröschen

Sonnenblumenkerne in einem kleinen Mixer fein mahlen (für den Thermomix ist die Menge zu klein). Mit Zitronenschaum, Öl, in grobe Scheiben geschnittener Zucchini und Chilipaste/Chil in den Thermomix geben und zerkleinern (1 Min./Stufe 4). 100 g Wasser zugeben und pürieren (10 Sek./Stufe 10). Nach Hinzufügen des restlichen Wassers noch einmal pürieren (10 Sek./Stufe 10).

Auf dem Teller mit Blumenkohlröschen dekorieren.

 

Eine besondere Kartoffelsuppe

Libanesische Kartoffelreissuppe

1 Portion

4084

  • 25 g Naturreis
  • 140 g Kartoffeln (nettto)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 gestr. TL Kreuzkümmel
  • 300 g Wasser
  • 1 gestr. TL Salz
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Kürbiskernöl

Reis flocken, Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten und vorschneiden. Knoblauch schälen. Reis, Kartoffeln, Knoblauch, Kreuzkümmel und Wasser in den Thermomix geben und garen (19 Min./100 °C,/Stufe 1). Am Anfang einige Sekunden auf Stufe 7 drehen, damit das Gemüse zerkleinert wird. Sobald die Suppe „blubbert“, Temperatur auf 90°C stellen. Mit Salz, Zitronensaft und Kürbiskernöl abschmecken. Auf dem Teller mit Petersilie dekorieren.

Tipp:
Die Suppe ist relativ dickflüssig, wer gerne „dünne Suppen“ isst, sollte zum Kochen 400 g Wasser nehmen.
Das Kürbisöl gibt der Suppe die grüne Farbe. Jedes andere Öl ist natürlich vom Geschmack her auch möglich und gibt eine andere Nuance.

 

Hülsenfrüchte schneller garen

Hülsenfrüchte

Das Problem mit vielen Hülsenfrüchte ist, dass sie selbst eingeweicht noch länger als eine Stunde kochen. Rote Linsen müssen nicht eingeweicht werden. Eine weitere Methode, die Kochzeit zu beschleunigen, ist das Keimen der Hülsenfrüchte. Dazu ein praktisches Beispiel aus der Küche. Weiter unten gibt es noch einen Link zu einem meiner Videos, wie man einfach keimen kann.

Erbsenkürbissuppe

Zubereitungszeit: ca. 40-45 Min.; Hauptmahlzeit für eine Person

1359

  • 150 g Erbsensprossen von grünen, getrockneten Erbsen (3 EL Rohware)
  • 250 g Kürbis (Hokkaido, Butternuss oder Muskat)
  • 50 g Zwiebel (netto)
  • 3-4 frische Salbeiblätter oder 1 TL getr. Salbei
  • 400 g Wasser
  • 1 TL Kräutersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 30 g Nussöl (oder, wer mag: Butter)
  • 1-2 EL geh. Schnittlauch

Kürbis nicht schälen, in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel abziehen und klein schneiden. Mit Erbsen, Salbei und Wasser in den Thermomix geben. Garen (30 Min./100°C/Auf Stufe 1). Salzen, pfeffern und Butter oder Öl hinzufügen, nochmals kurz erhitzen (4 Min./90°C/Stufe 2).

Die Suppe wird nicht püriert, der Kürbis wird schon von alleine sämig. Auf dem Teller in die Mitte Schnittlauch streuen. Macht nicht viel Arbeit und ist sehr lecker.

 

Die Suppe schmeckt immer!

Es gibt auch Menschen, die keine Tomaten mögen. Aber das sind meiner Erfahrung nach nur wenige 🙂 Man kann rohe Tomaten übrigens nicht nur im Salat essen! Wer strikte Rohkost einhalten möchte, muss darauf achten, dass alle Zutaten Rohkostqualität haben.

Tomatensupe, roh

5050

Im Hochleistungsmixer zusammen pürieren:

  • 3 Tomaten (385 g)
  • 10 g Walnussöl
  • 40 g Cashewnüsse oder Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz
  • 10 g Peperoni-Essig (gibt etwas Schärfe)
  • 1 größere Knoblauchzehe, geschält
  • 4 getr. Tomatenhälften (ca. 17 g)

Auf dem Teller mit

  • Linsensprossen (Keimzeit 60 Std.) garnieren

Linsensuppe

Linsensuppe libanesisch

4009

Reicht für 3-4 Personen.

  • 40 g Kokosöl
  • 160 g Zwiebel (netto)
  • 1 TL Kreuzkümmel ganz
  • 100 g Rundkorn-Naturreis
  • 150 g gelbe Linsen
  • 1,5 l warmes Wasser
  • 3 TL Kräutersalz
  • 1 EL Zitrone oder Essig
  • etwas Dill

Kokosöl im Thermomix erhitzen (3 Min./60 °C/Stufe 1). Zwiebeln schälen, halbieren und in den Mischtopf geben. Zerkleinern (10 Sek./Stufe 4) und Kreuzkümmel hinzugeben.

Reis grob schroten (Stufe 6 von 9, Hawos Novum) . Mit Linsen und Wasser in den Mischtopf geben und garen (21 Min./100 °C/Stufe 1-2). Sobald die Suppe sprudelnd kocht, auf 90 °C herunterstellen. Salz und Essig hinzugeben, pürieren (15 Sek./Stufe 8). Auf dem Teller mit Dill dekorieren.