Archiv der Kategorie: Vitamix

Jetzt vorsorgen für den Winter!

Basilikumkonzentrat im Vitamix

4249

  • 350 g Basilikum (mit den weichen Stielen)
  • 20 g Salz
  • 40 g Sonnenblumenöl

Im Vitamix zubereiten. Andere Mixer eignen sich auch, da wird die Masse nur die Farbe nicht so gut behalten und auch die Haltbarkeit ist erfahrungsgemäß geringer.

Basilikum waschen, trockenschleudern und mit Salz und Öl in den Vitamix geben. Mit dem Stößel auf höchster Stufe zu einer glatten Creme verarbeiten. Ist so unverdünnt leicht bitter – eben ein Konzentrat. In Gläser umfüllen (mehr als ein Honigglas, aber nicht 2 ganze Gläser voll). Oberfläche mit Öl als Schutz begießen.

 

Advertisements

Es wird wieder warm!

Irgendwann wird es wieder warm genug für Eis, Eis schmeckt auch im Winter – aber leckere Aprikosen gibt es frisch nicht immer. Jetzt passt es gut!

Aprikoseneis

Vorbereitung: mindestens 12 Stunden vorher Obst einfrieren.

Apri

1 EL Erdnussmus (oder anderes Nussmus)
2 TL Zitronenschaum * (oder 10 g Zitronenfleisch)
500 g Aprikosen (brutto)
1 mittelgroße Banane, geschält und in Scheiben eingefroren (110 g)
30 g Honig

Aprikosen entsteinen und einfrieren. Am nächsten Tag alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben, auf höchster Geschwindigkeit laufen lassen, bis die Masse homogen ist. Frisch essen – den Rest in Siliconmuffinförmchen einfrieren.

* Wie Zitronenschaum hergestellt wird, könnt Ihr in einem Video sehen:

Tipp: Wenn das gut genug geschlagen ist, schmeckt das auch tiefgekühlt, nach 10 Minuten Antauen sehr lecker
Wenn die Aprikosen sehr süß sind, ist der Honig nicht erforderlich.

 

Frühstück belebt den Tag

Das Vollwertler-Frühstück mit rohem Getreide wird mittlerweile häufig imitiert – „imitation is the sincerest form of flattery“, wie der Engländer sagt 😉 Die anderen Ernährungsrichtungen oder auch Diäten meinen dann immer Milch, Joghurt usw. drunter mischen zu müssen, weil wir ja Eiweiß für den Tag brauchen. Ah ja. Geht eben nix über veraltetes Wissen.

Das Frühstück mit dem frischen Korn ist enorm abwechslungsreich. Ich habe mal ein ganzes Buch dazu verfasst – und es wäre mir ein Leichtes, einen Nachfolger zu erstellen, wenn ich das wollte. Kein Frühstück ist wie das andere.

Himbeer-Träumchen

2 Portionen; die Gewichtsangaben sind „netto“, d.h. vorbereitetes Obst.

Himbeer

  • 2 EL Leinsamen
  • 4 EL Nackthafer
  • 2 EL einer Getreidemischung oder Roggen, Weizen, was gerade im Hause ist
  • 125 g Himbeeren
  • 90 g Banane
  • 105 g Apfel
  • 280 g frische Mango
  • Deko: 10 g Kokosmus
  • Deko: 30 g rote Johannisbeeren

Leinsamen mit dem Getreide flocken, auf zwei Schüsselchen verteilen. Das Obst in grobe Stücke teilen und im Hochleistungsmixer pürieren, über das Getreide geben. Dekorieren mit Kokosmus (in die Mitte geben) und Johannisbeeren.

Reste à la carte

Die Zusammenstellung der Blätter und Kräuter lässt sich erweitern um Radieschen- und Kohlrabiblätter usw., dem ist quasi keine Grenze gesetzt. Im Sommer lassen sich Blätter auch prima so trocknen, ohne zu schimmeln.

Roh-Kräutersalz mit Pfiff

salz

  • Etwa 60 g getrocknete Kräuter, hier:
    18 g Sellerieblätter
    16 g Petersilie
    1 TL Thymian
    16 Lorbeerblätter
    5 g Pfefferminze
  • 2 g Koriandersamen
  • 500 g Meersalz

Alles zusammen im Vitamix (oder Thermomix 1 Min./Stufe 10; für den Magic Maxx wesentlich kleinere Mengen nehmen) fein pulverisieren, angefangen auf der kleinsten Stufe bis zur Höchststufe. In zwei leere Honiggläser füllen.

Immer wieder Freitags

Bei mir gibt es jeden Morgen ein Frischkorngericht, meist mit Flocken, weil der Kollege das bevorzugt. Freitags hat sich eine Besonderheit etabliert: eine Mangocreme zwischen den Flocken und der oberen Obstschicht. Das ist durch die Verwendung von getrockneten Mangostücken nicht ganz im Sinne von Dr. Bruker, der zur großzügigen Verwendung von Rosinen sagte „Das Gericht heißt, Frischkorn-, nicht Trockengericht.“

Nun gut. Einmal in der Woche gönnen wir uns das 😉

Mangocreme

Für 2 Personen

  • 40 g getrocknete Mangoscheiben, in kleinere Stücke gerissen
  • 25-30 g Cashewnüsse
  • 280-300 g Wasser

Im Hochleistungsmixer schlagen, bis die Masse glatt ist, sie ist dann lauwarm. Auf dem Foto lugt die Mangocreme gerade noch am Rand heraus 😉

Die Qualität dieser Creme hängt ganz besonders von den Mangoscheiben ab! Da habe ich mich durch verschiedene Sorten durchprobiert, wirklich leckere Sorten habe ich nur bei zwei Onlineshops gefunden.

20160722_071203

Den gelierenden Effekt der Mangos kann man sich auch bei frischen Mangos oder auch für Puddings zunutze machen.

Wer einen anderen Mixer nimmt, sollte die in Stücke gerissenen Mangoscheiben mit den Cashewnüssen im Wasser einweichen, am besten über Nacht, und dann mixen, bis die Masse cremig ist. Beim Thermomix empfehle ich 1 Minute/Stufe 10.

Sommerfrühstück Zwei

Dieses Frühstück ist dem letztlich vorgestellten in einigen Elementen ähnlich, die Herstellung der Obstmasse erfolgt jedoch im Vitamix. Das geht sehr fix und mein Kollege schätzt die Püreekonsistenz mehr 🙂 Auch dieses Frühstück ist quasi noch warm, das für den Kollegen ruht noch im Kühlschrank, bis er um 7.45 Uhr kommt.

Erdbeer-End-FKG

IMG-20160714-WA0003

Flocken und auf 2 Schüsselchen verteilen:

  • 6 Nackthafer
  • 2 EL Leinsamen

Im Vitamix pürieren:

  • 280 g Erdbeeren, geputzt
  • 1 Nektarine, entsteint (135 g)
  • 2 Aprikosen, entsteint (100 g)
  • 2 kleine Bananen, geschält (125 g)

Auf das Getreide geben und dekorieren mit

  • 10 g Kokosraspeln
  • 1-2 TL grüne Rosinen

Kokosraspel und Rosinen sind in Rohkostqualität, damit das Frühstück „roh“ bleibt; grüne Rosinen bevorzuge ich nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch weil sie nicht geölt werden.

 

Wo wir gerade bei Himbeeren sind…

Himbeerlasagne

Rohkost

Boden:

  • 50 g Kakaonibs
  • 40 g Haselnüsse
  • 35 g Buchweizen
  • 40 g Honig
  • 30 g Kokosöl

Himbeerauflage:

  • 15 g Chia-Samen
  • 100 g Wasser
  • 30 g Honig
  • 125 g Himbeere

Dekoration: Einige Trauben

Kakaonibs im Vitamix (0,9 L), Haselnüsse im Magic, Buchweizen in der Mühle mahlen. Nüsse und Mehl mit Honig und Kokosöl in den Vitamix geben, kurz durchschlagen, bis sich eine homogene Masse ergibt. Eine 4-eckige Lasagneform (18 x 11 cm) mit Haushaltsfolie auslegen, den Schokoboden darin mit den Händen gleichmäßig verteilen, etwas auseinanderdrücken.

Chia-Samen im Magic mahlen, mit Wasser, Honig und Himbeeren gut durchschlagen. Masse auf dem Boden verteilen. Einige Weintrauben halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf die Himbeermasse legen.

Statt Himbeeren eignen sich auch reife Erdbeeren oder Aprikosen.