Schlagwort-Archive: Himbeeren

Frühstück belebt den Tag

Das Vollwertler-Frühstück mit rohem Getreide wird mittlerweile häufig imitiert – „imitation is the sincerest form of flattery“, wie der Engländer sagt 😉 Die anderen Ernährungsrichtungen oder auch Diäten meinen dann immer Milch, Joghurt usw. drunter mischen zu müssen, weil wir ja Eiweiß für den Tag brauchen. Ah ja. Geht eben nix über veraltetes Wissen.

Das Frühstück mit dem frischen Korn ist enorm abwechslungsreich. Ich habe mal ein ganzes Buch dazu verfasst – und es wäre mir ein Leichtes, einen Nachfolger zu erstellen, wenn ich das wollte. Kein Frühstück ist wie das andere.

Himbeer-Träumchen

2 Portionen; die Gewichtsangaben sind „netto“, d.h. vorbereitetes Obst.

Himbeer

  • 2 EL Leinsamen
  • 4 EL Nackthafer
  • 2 EL einer Getreidemischung oder Roggen, Weizen, was gerade im Hause ist
  • 125 g Himbeeren
  • 90 g Banane
  • 105 g Apfel
  • 280 g frische Mango
  • Deko: 10 g Kokosmus
  • Deko: 30 g rote Johannisbeeren

Leinsamen mit dem Getreide flocken, auf zwei Schüsselchen verteilen. Das Obst in grobe Stücke teilen und im Hochleistungsmixer pürieren, über das Getreide geben. Dekorieren mit Kokosmus (in die Mitte geben) und Johannisbeeren.

Advertisements

Wo wir gerade bei Himbeeren sind…

Himbeerlasagne

Rohkost

Boden:

  • 50 g Kakaonibs
  • 40 g Haselnüsse
  • 35 g Buchweizen
  • 40 g Honig
  • 30 g Kokosöl

Himbeerauflage:

  • 15 g Chia-Samen
  • 100 g Wasser
  • 30 g Honig
  • 125 g Himbeere

Dekoration: Einige Trauben

Kakaonibs im Vitamix (0,9 L), Haselnüsse im Magic, Buchweizen in der Mühle mahlen. Nüsse und Mehl mit Honig und Kokosöl in den Vitamix geben, kurz durchschlagen, bis sich eine homogene Masse ergibt. Eine 4-eckige Lasagneform (18 x 11 cm) mit Haushaltsfolie auslegen, den Schokoboden darin mit den Händen gleichmäßig verteilen, etwas auseinanderdrücken.

Chia-Samen im Magic mahlen, mit Wasser, Honig und Himbeeren gut durchschlagen. Masse auf dem Boden verteilen. Einige Weintrauben halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf die Himbeermasse legen.

Statt Himbeeren eignen sich auch reife Erdbeeren oder Aprikosen.

Spargelsaison

Irgendwo las ich gestern, dass die Spargelzeit nun „offiziell“ begonnen hat. Da passt ja mein Rezept 🙂 Lasst euch von der ungewöhnlichen Farbe der Soße bitte nicht erschrecken: Sie passt hervorragend zu dieser Kombination. Selbst mein essensmäßig eher konservativ eingestellter Gast war sehr angetan: „Ich dachte erst, huch, da ist der Nachtisch aus Versehen auf dem Essen gelandet, aber dann habe ich probiert – und es war total lecker!“

Grüner Etagenspargel

2 Portionen

9022a

  • 1000 g Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Vollkorn-Jasminreis
  • 175 g Kartoffeln, in ca. 1 cm dicken Scheiben
  • 165 g grüner Spargel, die Enden abgeschnitten, jede Stange in drei Teile geteilt

Wasser und Salz in den Mischtopf geben, Reis in den Gareinsatz geben, Gareinsatz einhängen. Mischtopf in das Basisgerät setzen, Deckel montieren. Kartoffeln im Varoma-Aufsatz verteilen, Varomadeckel auflegen und auf den Topf setzen, garen (38 Min./Varoma/Stufe 2). Nach 10 Minuten den Varoma-Aufsatz öffnen, den Boden mit dem Spargel einsetzen und wieder schließen.

Für die Soße:

  • 50 g Standardstützcreme
  • 50 g gekochte rote Linsen
  • 50 g Himbeeren
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1-2 Prisen Pfeffer
  • (100 g Kochflüssigkeit)

Die Soßenzutaten erst einmal ohne zusätzliche Flüssigkeit mit einem kleinen Mixer, hoch stehendes Messer, mixen.

Varoma-Aufsatz abnehmen. Reis in eine große Schüssel stürzen, Kartoffeln und Spargelstücke hinzufügen. Kochflüssigkeit zur vorbereiteten Soße geben, nochmals durchmixen und getrennt servieren.