Schlagwort-Archive: Kartoffeln

Ein Dip zu Warmem aus dem Ofen

Kartoffeln und Kürbis aus dem Ofen liebe ich sehr. Es ist einfach zuzubereiten und ich kann die Zeit nutzen, parallel dazu einen Salat oder Gemüse zu machen. Manchmal reicht aber auch ein Dip. Hummus eigent sich da sehr schön, aber mit einem starken Mixer ergibt auch roher Blumenkohl einen schönen glatten Dip.

Blumenkohl-Dip

2 Portionen

freitag

  • 180 g Blumenkohl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 15 g Zitronenfleisch
  • 4 g Salz
  • 20 g Cashewnussmus (gekauft)
  • 50 g gekochte rote Linsen
  • Deko: etwas Petersilie

Im Vitamix mithilfe des Stößels zu einer glatten Creme verabeiten und auf zwei Schüsselchen verteilen. Mit Petersilie dekorieren.

Dazu gab es bei mir:

Kürbis- und Kartoffelspalten gebacken

2 Portionen
Mit Gorgonzola-Kürbis (könnte auch „Sweet Dumpling“ heißen, so Info einer Leserin)

gorg

  • 165 g Gorgonzola Kürbis in 4-5 Spalten (jeder andere Kürbis eignet sich ebenfalls)
  • 275 g Kartoffel, in knapp 1-cm-dicken Scheiben
  • 4-5 g Sonnenblumenöl
  • 2 g Salz

Kürbis und Kartoffeln auf ein Blech leben (bei mir eine 28-cm-PerfectClean-Pizzaform). Mit Öl bepinseln und mit Salz bestreuen. In den kalten Ofen schieben und 25 Min. bei 220°C backen.

Es geht auch komplett ohne Öl, das Gemüse wird dann nur ein wenig „matter“.

 

Advertisements

Verwendung von Paranusstartar

Im Rezept selbst wird gar kein Mixer verwendet – aber die Soße braucht Stützcreme (hier) und einen Paranusstartar (hier). Ich kann das Essen wirklich sehr empfehlen, ich bedauerte nur, dass ich die Portionen so bescheiden angelegt hatte. 🙂

Bohnen-Zwiebelpfanne

2 Portionen

9976Mixer

  • 100 g Wasser
  • 200 g Kartoffeln in Scheiben
  • 205 g grüne Bohnen in 3-4 cm langen Stücken
  • 100 g Zwiebel, in grobe Scheiben geschnitten

Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kleinste Einstellung wählen (bei der das Wasser gerade noch kocht) und 17 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Die folgenden Zutaten für die Soße mit einem Löffel verrühren:

  • 80 g Paranusstartar
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1-2 Prisen Pfeffer
  • 55 g Stützcreme

Vorsichtig unter das Gemüse rühren und aufkochen.

 

 

 

Püree? Immer her damit!

Blumenkohl-Kartoffelpüree

1 Portion / 2 Teller: vegan

Zutaten:

  • 250 g Blumenkohl, ruhig auch mit Blättern (netto)
  • 135 g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Wasser
  • 1 TL Kräutersalz
    3 EL Sonnenblumenöl oder 50 g Standardstützcreme
  • 75 g Wasser (= Kochwasser)
  • 2 TL Hirsemehl (oder anderes Mehl)

Soße:

  • 45 g Petersilie
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Prisen Kräutersalz
  • 2 Prisen gem. Kümmel
  • (20 g von den gekochten Kartoffeln)
  • etwas Petersilie

Zubereitung:
Blumenkohl ggf. putzen, Kartoffel unter fließendem Wasser sauber bürsten. Beides in Stücke schneiden (nicht zu groß, damit es schnell gart) und in den Gareinsatz geben. Knoblauchzehe abziehen und durch die Knoblauchpresse auf das Gemüse drücken. Wasser in den Mischtopf geben, Gareinsatz einhängen und garen (Varoma/Stufe 1/20 Min.). 20 g von den Kartoffeln nehmen und mit den Soßenzutaten in einem kleinen Mixer zu einer sämigen Soße schlagen.

Kochwasser auffangen. Gemüse in den Mischtopf geben, mit Salz, Öl, 75 g Kochwasser und 2 TL Hirsemehl mixen (30 Sek./Stufe 4; 5-10 Sek./Stufe 8). Die Hälfte auf einen Teller füllen, einen Teil der Petersiliensoße hinzugeben. Mit etwas Petersilie dekorieren.

Tipps:
Die restliche Soße ist eine gute Grundlage für ein Salatdressing; Kochwasserreste nehme ich gerne zum Brot backen.
Wer das Essen im Topf kochen will, muss das Gemüse in wenig Wasser dünsten und dann pürieren und mit der zusätzlichen Wassermenge etwas experimentieren.

 

Ob alt, ob neu: Hauptsache Kartoffeln

Kartoffeln liebe ich in allen Variationen, ob als Pellkartoffel, gedünstet, als Püree oder auch in Suppen. Mit Grünkern zusammen schmecken sie auch fantastisch. Das folgende Rezept ist mit Sahne hergestellt. Wer das nicht mag, nimmt Cashewnussmus oder auch eine Mischung aus Stützcreme / gekochten roten Linsen.

Kernige Kartoffelsuppe

Zwei reichliche Teller

Kart

285 g Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Grünkern
500 g Wasser
1 TL Kräuter- oder Gemüsesalz
30 g Sahne (oder 20 g Cashewnussmus)
Etwas Dill (oder Petersilie) zur Dekoration

Zubereitung im Thermomix – geht natürlich auch im Topf. Aber im Thermomix hat das den Vorteil, dass ich nicht aufpassen muss.

  • Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten, Fehlstellen abschneiden und grob zerkleinern. Knoblauchzehen schälen. Grünkern flocken.
  • Kartoffeln und Knoblauch in den Mischtopf geben und zerkleinern (20 Sek./Stufe 4). Flocken und Wasser hinzugeben und kochen (100°C/20 Min./Stufe 1,5).
  • Salz und Sahne zugeben, die Suppe pürieren (5-10 Sek./Stufe 8-10).
  • Auf dem Teller mit Dill dekorieren.