Schlagwort-Archive: Möhren

Herrlich erfrischend!

Am Wochenende soll es wieder sommerlich werden. Da passt prima so eine richtig erfrischende Rohkost-Suppe.

Nektarinen-Möhren-Suppe

1-2 Personen

9801

Im Vitamix zu einer glatten Suppe schlagen:

  • 140 g Nektarine
  • 110 g Möhre
  • 10 g Cashewnussbruch
  • 275 g Wasser

Mein Gast sagte spontan: Boh, das war lecker! Im Thermomix empfehle ich 1-2 Min. auf Stufe 10, dann eventuell kalt stellen.

Advertisements

Frühlingssuppe

Natürlich kann ich Kartoffel, Möhren und Zwiebel auch im Mischtopf zerkleinern, weniger Wasser hinzugeben und dann kochen. So aber kann dieses Gemüse garen, ohne ständig „bewegt“ zu werden und frühzeitig die Nährstoffe ins Wasser zu geben. Das übriggebliebene Kochwasser eignet sich hervorragend als Garflüssigkeit für andere Speisen, z.B. für Gemüsepfannen.

Möhrencremesuppe mit Spinat-Topping

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten; 2 Teller

1476

  • 1 Kartoffel (75 g)
  • 2 Möhren (175 g)
  • 1 Zwiebel (ungeschält 50 g)
  • 65 g Spinat
  • 500 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühextrakt
  • 1 TL Kräutersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Cashewnussmus

Kartoffel unter fließendem Wasser sauber bürsten und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Möhren in Scheiben schneiden. Alles in den Gareinsatz des Thermomix geben. Spinat in den Varomaaufsatz legen. Wasser und Gemüsebrühextrakt in den Mixtopf schütten, Gareinsatz und Varoma einsetzen. 16 Min. bei Einstellung Varoma, Stufe 2 garen lassen. Spinat beiseite legen. Von der Kochflüssigkeit 300 g aufbewahren. Gemüse, Salz, Pfeffer und Cashewnussmus in den Mixtopf geben und pürieren (10 Sek./Stufe 6). 300 g Kochwasser hinzugeben, nochmals pürieren (10 Sek./Stufe 6). Suppe in Teller füllen und Spinat darauflegen.

 

Rohkost mal nicht geschnitten

Möhrencremesuppe für Rohköstler

Vegane Rohkost; ergibt 2 Teller

2459

215 g Möhre
1 kleiner Apfel (90 g)
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL Sonnenblumenöl
1 gestr. TL Kräutersalz
225 g Wasser
30 g Mandelmus (Rohkostqualität)
1 EL großblättrige Petersilie
1 EL Kokosstreifen (Rohkostqualität; sonst geraffelte Petersilienwurzel, hat optisch einen ähnlichen Effekt)

Möhren und Apfel grob zerkleinern und im Thermomix raffeln (40 Sek./Stufe 4). Zitronensaft, Öl und Salz hinzugeben und mit vermischen (20 Sek./Stufe 4). Fein hacken (2 Sek./Stufe 10), Wasser und Mandelmus hinzugeben und ganz fein schlagen (ca. 10 Sek./Stufe 10). Auf dem Teller mit Petersilie und Kokosstreifen dekorieren.

Rohes Essen muss ja nicht immer Salat sein 🙂