Schlagwort-Archive: Paranusstartar

Verwendung von Paranusstartar

Im Rezept selbst wird gar kein Mixer verwendet – aber die Soße braucht Stützcreme (hier) und einen Paranusstartar (hier). Ich kann das Essen wirklich sehr empfehlen, ich bedauerte nur, dass ich die Portionen so bescheiden angelegt hatte. 🙂

Bohnen-Zwiebelpfanne

2 Portionen

9976Mixer

  • 100 g Wasser
  • 200 g Kartoffeln in Scheiben
  • 205 g grüne Bohnen in 3-4 cm langen Stücken
  • 100 g Zwiebel, in grobe Scheiben geschnitten

Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine 24-cm-Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Kleinste Einstellung wählen (bei der das Wasser gerade noch kocht) und 17 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Die folgenden Zutaten für die Soße mit einem Löffel verrühren:

  • 80 g Paranusstartar
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1-2 Prisen Pfeffer
  • 55 g Stützcreme

Vorsichtig unter das Gemüse rühren und aufkochen.

 

 

 

Advertisements

Tartar

Rezepte für das sogenannte „Mandeltartar“ finden sich im Internet reichlich. Auch wenn ich den Namen Tartar für diesen Aufstrich nicht so toll finde, okay, es ist ein Begriff geworden. Da ich Mandeln zu neutral im Geschmack finde, habe ich ein Paranussrezept ersonnen. Ich finde es extrem lecker, da werde ich sicher noch einige Varianten produzieren! Haltbarkeit im Kühlschrank mindestens eine Woche (da war es weg).

Der Anteil der Nüsse erscheint auf Anhieb hoch. Bedenkt man aber, dass man davon am Tag kaum mehr als einen Esslöffel isst, relativiert sich das in der Fettmenge doch sehr.

Paranusstartar

20160821_095612

  • 20 g getrocknete Tomaten
  • 100 g Paranüsse
  • 2 kleinere Zwiebeln (70 g netto)
  • 1 Knoblauchzehe (5 g netto)
  • 65 g Möhre
  • 20 g Wasser
  • 10 g Sonnenblumenöl
  • 130 g Tomatenmark
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 gestr. TL Paprika edelsüß
  • 2 Msp. Currypulver
  • 2 g Harrissapaste o.ä.
  • 1 TL getr. Basilikum (zwischen den Händen verrieben)
  • 30 g gekochte rote Linsen

Tomaten zerkleinern (6 Sek./Stufe 7), Nüsse hinzugeben und wiederholen (6 Sek./Stufe 7); umfüllen. Zwiebeln halbieren vorschneiden und und mit Knoblauch und vorgeschnittener Möhre zerkleinern (5 Sek./Stufe 5). Mit Wasser und Öl garen (3 Min./Varoma/Stufe 1). Restliche Zutaten hinzufügen und verrühren (20 Sek./Stufe 4).

Im Kühlschrank aufbewahren.