Schlagwort-Archive: Rohkost

Schon lange …

… kein Eis mehr gegessen. So was aber auch. 🙂 Das muss sich ändern! Das Gute an diesem Eis ist – Ihr braucht nicht einmal Obst einzufrieren, Eiswürfel hat man ja meist auf Vorrat. Zutaten zusammensuchen und schon geht’s los.

Carobnusseis

carobeis

  • 200 g Eiswürfel
  • 1 entsteinte weiche Dattel (Sorte Medjool, ca. 20 g)
  • 3 geh. TL Carob
  • 2 TL Pekannussmus

Alle Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix geben. Auf kleiner, dann ansteigender Geschwindigkeit vermischen. Mit dem Stößel auf das Eis drücken, während das Gerät auf höchster Stufe läuft. In eine kleine Schüssel oder auf einen Glasteller geben.

Tipp: Wer Nussmus und Carob in Rohkostqualität hat – isst ein veganes Rohkosteis! Mir persönlich schmeckt Carob nur in Rohkostqualität, die anderen Sorten sind mir zu „streng“ im Geschmack.
Mir ist das süß genug – aber ich bin auch kein Maßstab! Eventuell mehr Datteln oder zusätzlich Honig nehmen.

 

Advertisements

Rohe Möhrensuppe

Rohe Suppen sind immer wieder köstlich. Im März habe ich euch schon eine Möhrencremesuppe, roh, vorgestellt. Heute gibt es eine weitere rohe Möhrensuppe, die besonders schnell geht. Für das Foto hätte ich nicht so lange warten sollen, denn sie verfärbt sich trotz des Zitronensafts rasch.

Schnell-rohe Möhrensuppe

100 % vegane Rohkost
Vorbereitung: Einweichen 8 Stunden; 1 Portion (2 Teller)

3377

  • 1 EL eingeweichte Sonnenblumenkerne
  • 230 g Möhre, grob vorgeschnitten
  • 1 TL – 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 gestr. TL Kräuter- oder Gemüsesalz in Rohkostqualität
  • 75 g Banane (netto)
  • 300 g Wasser
  • 1 TL Sonnenblumenkerne zur Dekoration

Alle Zutaten bis auf die Deko in den Mischtopf des Thermomix geben und erst nur mit etwas Wasser zerkleinern (1 Min./Stufe 4; 30 Sek./Stufe 6). Das restliche Wasser hinzugeben und nochmals mischen (10 Sek./Stufe 6). Die Suppe verfärbt sich sehr schnell bräunlich.

Auf dem Teller mit ein paar Sonnenblumenkernen dekorieren.

Herrlich erfrischend!

Am Wochenende soll es wieder sommerlich werden. Da passt prima so eine richtig erfrischende Rohkost-Suppe.

Nektarinen-Möhren-Suppe

1-2 Personen

9801

Im Vitamix zu einer glatten Suppe schlagen:

  • 140 g Nektarine
  • 110 g Möhre
  • 10 g Cashewnussbruch
  • 275 g Wasser

Mein Gast sagte spontan: Boh, das war lecker! Im Thermomix empfehle ich 1-2 Min. auf Stufe 10, dann eventuell kalt stellen.

Rohkost für Schleckermäuler

Ja, auch das ist Rohkost 🙂

Schoko-Bananencreme

100 % vegane Rohkost; Zubereitungszeit: etwa 10 Min; Nachtisch für 2 Personen

Ich fand die Creme lecker, dem Kollegen war es etwas zu „säuerlich“ oder „bitter“ / „massiv“, obwohl sehr süß. Nach einiger Diskussion hatten wir es raus: zu viel Kakaoanteil, um für ihn ein absolutes Topprodukt zu sein. Hat ihm geschmeckt, aber nix, was er unbedingt gerne wiederholt hätte 🙂 Mir hingegen hat es sehr gut geschmeckt, denn ich habe nicht den absoluten „sweet tooth“. Übrigens: Beim Süßen mit rohem Agavensaft ist zu beachten, dass die Süße mit der Zeit noch stärker wird.

2706

  • 50 g Kakaobohnen oder Kakaonibs
  • 50 g Weinbeeren
  • 1 EL Sesamöl (10 g) oder 1 TL Nussmus
  • 1 Msp. gem. Vanille
  • 1 Banane (185 g brutto)
  • 1 EL Honig (30 g) oder 2 EL roher Agavensaft (32 g)
  • 1 TL Maulbeeren

Ich war in Eile, daher waren die Rosinen nicht ganz zerkleinert – die Menge war zu klein. Sonst würde ich es mit Gareinsatz zubereiten.

Die Kakaobohnen fein mahlen (2 Min./Stufe 10). Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen (1-2 Min./Stufe 4). Auf zwei Schüsselchen verteilen, in die Mitte ein paar Maulbeeren geben. Mindesten 30 Minuten kalt stellen.

Damit es ein Rohkostdessert wird, ist natürlich darauf zu achten, dass alle Zutaten Rohkostqualität haben. Wer es mit der Rohkost sehr genau nimmt, muss das Vanillepulver weglassen. Ich weiß von einem verlässlichen Vanilleanbauer, dass Vanille immer blanchiert werden muss, weil sie sonst nachreift.

Die Suppe schmeckt immer!

Es gibt auch Menschen, die keine Tomaten mögen. Aber das sind meiner Erfahrung nach nur wenige 🙂 Man kann rohe Tomaten übrigens nicht nur im Salat essen! Wer strikte Rohkost einhalten möchte, muss darauf achten, dass alle Zutaten Rohkostqualität haben.

Tomatensupe, roh

5050

Im Hochleistungsmixer zusammen pürieren:

  • 3 Tomaten (385 g)
  • 10 g Walnussöl
  • 40 g Cashewnüsse oder Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz
  • 10 g Peperoni-Essig (gibt etwas Schärfe)
  • 1 größere Knoblauchzehe, geschält
  • 4 getr. Tomatenhälften (ca. 17 g)

Auf dem Teller mit

  • Linsensprossen (Keimzeit 60 Std.) garnieren