Schlagwort-Archive: Süßkartoffel

Etwas Ausgefallenes

Dieses vegane Eis erfordert etwas mehr Vorarbeit, ist dafür aber auch etwas ganz Besonderes!

Süßkartoffel-Parfait mit Cashew-Vanille-Creme

2-3 Personen

05-20 Süßkartoffelparfait (5)

Dieses Parfait kann, wenn man es z.B. für 8 Personen vorbereitet, Schritt für Schritt in einer Thermoküchenmaschine hergestellt werden. Da ich Rezepte für eine oder – wie hier – für zwei Personen erarbeite, bin ich in einigen Dingen anders vorgegangen.

Cashew-Vanille-Creme:

  • 35 g Cashewnüsse
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1 gute Prise Vanillepulver

Cashewnüsse 1-2 Stunden in Wasser einweichen. Cashewnüsse abtropfen lassen, mit Süßungsmittel und Vanille in einem kleinen Mixer möglichst glatt schlagen. Es bleibt selbst bei diesen kleinen Geräten ein wenig stückig, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tut!

Süßkartoffel-Pudding:

  • 60 g Datteln (Deglet Nour)
  • 70 g + 40 g Wasser
  • 220 g Süßkartoffel
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskatnuss

Datteln in 70 g Wasser 2-3 Stunden einweichen und pürieren (1 Min./Stufe 4, 10 Sek./Stufe 10; zwischendurch mit dem Spatel herunterschieben).

40 g Wasser in eine Keramikpfanne (20 cm) geben, Süßkartoffel würfeln und in das Wasser geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Auf kleinste Einstellung drehen und 15 Minuten dünsten, ohne den Deckel abzuheben. Kochwasser, wenn noch vorhanden, abgießen (anderweitig verwenden) und Süßkartoffeln zum Dattelpüree geben. Gewürze hinzufügen und pürieren (1 Min./Stufe 3; 10 Sek./Stufe 4; 10 Sek./Stufe 5).

Fertigstellung:

  • 2 halbe Pekannüsse

Bataten-Pudding auf zwei Schüsselchen verteilen. Mit Cashewcreme bestreichen, in die Mitte je eine halbe Pekannuss stecken. Ich habe das Parfait direkt in das Tiefkühlfach gestellt, da ich knapp mit der Zeit war. Eine gute Stunde später war es perfekt!

 

Advertisements

Soße zu Nudeln

Süßkartoffel-Mandel-Soße mit Bandnudeln

2 Portionen

f3

Nachempfunden dem Rezept „Kürbis-Mandel-Sauce mit Vollkornnudeln“ aus „Lust auf vegetarisch“, Thermomix; fettfrei und vegan

  • Wasser zum Kochen der Nudeln
  • Salz
  • 190 g Vollkorn-Bandnudeln

Süßkartoffel-Mandel-Soße

  • 40 g Mandeln
  • 1 Zwiebel, geschält (40 g netto)
  • 30 g Wasser
  • 200 g Süßkartoffel, in Stücken
  • 60 g Tomatenmark
  • 100 g Wasser
  • 1 TL Majoran, getrocknet
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise gem. schw. Pfeffer
  • (75 g Nudelkochwasser)

Für die Nudeln Wasser mit Salz und Nudeln in einem entsprechend großen Topf zum Kochen bringen, ab und an rühren, sobald das Wasser kocht, 10 Min. garen.

Für die Soße:

Mandeln im Mischtopf zerkleinern (3 Sek./Stufe 8). Zwiebel zugeben und zerkleinern (2 Sek./Stufe 5). Mit dem Spatel nach unten schieben und garen (2 Min./120°C/Stufe 1). Süßkartoffelstücke zugeben und zerkleinern (5 Sek./Stufe 5). 100 g Wasser, Tomatenmark, Majoran, Salz und Pfeffer zufügen und garen (8 Min./90 °C/Stufe 2). Nudeln in ein Sieb abgießen und das Kochwasser auffangen. Das Sieb in den noch heißen Topf einhängen und den Deckel auflegen, so bleiben die Nudeln heiß, bis die Soße fertig ist. Vom Nudelkochwasser 75 g abnehmen und in den Mischtopf geben, pürieren (10 Sek./Stufe 10) und ggf. abschmecken. (Das restliche Nudelwasser abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren, lässt sich für Soßen usw. verwenden.)

Nudeln in eine entsprechend große Schüssel geben, Soße darüber geben und sofort servieren.

Unterschiede: Ich habe jeweils kürzer zerkleinert, bei meinen geringeren Mengen wird das sonst zu fein. Auch am Ende habe ich eine deutliche kürzere Einstellung (10 Sek. statt 15) gewählt, da hätten auch 10 Sek./Stufe 8 gereicht, damit die Soße doch noch etwas mehr Biss behält.

Bei den Zutaten werden 500 g Vollkornnudeln aufgeführt. Das finde ich zu viel, denn Vollkornnudeln sättigen stärker als weiße Nudeln. 400 g für 4 Personen wäre gut gewesen, uns waren 190 g für zwei Personen schon fast zu viel.

f2