Schlagwort-Archive: Weißkohl

Salat der Saison

Ich liebe Weißkohl – roh und auch gekocht. Weißkohl (Rotkohl übrigens auch) eignet sich hervorragend für die längerfristige Vorbereitung, denn ein Salat schmeckt nach mehreren Stunden erst so richtig lecker, wenn er gut durchgezogen ist.

Weißkohlsalat zum Vorbereiten

4 Portionen als Rohkost vor dem Essen; er schmeckte abends fantastisch, was mich sehr beruhigte, da ich ihn morgens etwas „nichtssagend“ fand. Die Gäste haben eifrig nachgenommen.

20161022_093448

  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz (6 g)
  • 1 gute Prise Pfeffer
  • 1 Msp. Curry (Mitbringsel aus Indien, also recht scharf)
  • 20 g Honig oder Ahornsirup
  • 520 g Weißkohl
  • 40 g grüne Rosinen
  • 1 kleine rote Paprikaschote (105 g), gewürfelt
  • 2 Tomaten (175 g)

Sonnenblumenkerne in einer kleinen Keramikpfanne ohne Fett rösten (Stufe 6 von 14/Induktion), bis sie gebräunt sind und gut duften. Öl, Essig, Gewürze und Süßungsmittel in den TM-Mischtopf geben. Da Honig dazu neigt, am Boden kleben zu bleiben, empfehle ich dann, 2 Minuten bei 37°C auf Stufe 2 zu mixen. Weißkohl in Stücke vorschneiden und im TM zerkleinern (6 Sekunden/Stufe 5). In eine Schüssel umfüllen, Rosinen und gewürfelte Paprika hinzufügen, mit zwei Löffeln gut mischen. In die „endgültige“ Schüssel umfüllen, mit den gerösteten Kernen bestreuen. Tomaten vierteln und mit der Wölbung nach oben rechtwinklig am Rand verteilen.

 

 

Rohkost – ganz fix

Weißkohlrohkost fruchtig mit Kichererbsen

2 Portionen

w2

Zum Glück war ich heute sehr aufmerksam, als ich meinen Weißkohlsalat geraffelt habe – mit meiner Standard-Einstellung 5/5 wäre das nichts gewesen, das wäre zu fein geworden. Der Mittagssalat für 2 Personen schmeckte übrigens lecker komplett ohne Dressing!

  • 200 g Weißkohl, grob vorgeschnitten
  • 70 g Möhre in Scheiben
  • 170 g Birne, grob vorgeschnitten
  • 4 EL gekochte Kichererbsen

Weißkohl, Möhre und Birne im Mischtopf raffeln (3 Sek./Stufe 5).

w1

Auf zwei Schüsseln verteilen und die Kichererbsen an den Rand geben. Bei uns gab es dazu Sesamringe.